Newsletter

Unsere
Technologie

Hier erfahrt ihr mehr über unsere Technologie.

Materialien und Herstellungsverfahren

Material

Wir verwenden Fasern mit extrem hoher Festigkeit und Steifigkeit. Eingebettet in einer Epoxy-Matrix zeichnet sich die Speiche durch eine hohe Resistenz gegen Schnitte und Schläge aller Art aus. Ein überragendes Dämpfungsvermögen, welches den Komfort und auch den Grip auf unebenem Terrain erhöht, rundet das Leistungsspektrum des verwendeten Materials ab.

Speichenstern

Durch unser patentiertes Herstellungsverfahren können wir mehrere verbundene Speichen aus einem einzelnen kontinuierlichen Faserband produzieren. Das Band wird so umgeformt, dass kleine Schlaufen entstehen. Mit diesen werden die Speichen mit der Nabe und der Felge verbunden. Schlaufen sind nicht nur eine der leichtesten Möglichkeiten Faserkunststoffverbund mit anderen Bauteilen zu verbinden, sondern auch die leistungsfähigsten.
Durch das nahtlose Faserband haben die Speichensterne kein offenes Ende. Daher entfällt die größte Schwachstelle. Im mittleren Teil der Speiche sind die Fasern perfekt in Belastungsrichtung ausgerichtet, wodurch die Eigenschaften des Materials optimal ausgenutzt werden.

Aufbau

Jedes Laufrad besteht aus vier Speichensternen, zwei auf jeder Seite. Diese sind um 180° zueinander verdreht montiert. Dadurch erreichen wir den gleichen Aufbau, wie er von konventionellen Laufrädern bekannt ist. Das Rad verhält sich wie gewohnt, es gibt keine negativen Überraschungen.

Felgen

Die Speichensterne werden mit der Felge über Nippel aus leichtem und hochfestem Titan verbunden. Die Nippel können über eine Schraube von der Felgenseite vorgespannt werden. Dies ermöglicht eine gleichbleibend hohe Speichenspannung sowie das genaue Zentrieren des Laufrades. Die Schraube gewährleistet durch einen speziellen Kugelkopf eine spannungsfreie Ausrichtung der Speiche zwischen Nabe und Felge. Das ONE-K Speichenkonzept benötigt keine speziellen Felgen, da die Kugelkopfschraube die gleiche Auflagefläche wie ein klassischer Speichennippel verwendet. Lediglich Lochanzahl und Speichenlänge müssen zu unseren Speichensternen passen. Wir erweitern unser Portfolio laufend mit leichten und hochwertigen Felgen.

Naben

Die Speichensterne werden an kleinen Zapfen an der Nabe eingehängt. Die Zapfen werden sehr großflächig belastet, wodurch die Haltbarkeit erhöht wird. Die Speichen stützen sich gegenseitig und werden zusätzlich durch einen Bund am Zapfen am Abrutschen gehindert. Die Flansche der Nabe hat einen großen Durchmesser, was du einer optimalen Kraftübertragung beim Antritt beiträgt.
Die Naben werden von etablierten Naben-Herstellern hergestellt und sind perfekt auf das ONE-K Speichen-System angepasst worden. Sie sind nicht nur extrem leicht, sondern gleichzeitig hoch belastbar. Mehr technische Informationen zu den Naben, findet ihr auf den Seiten unserer Partner.